Aus JMS wird Musäck. Und auch sonst hat sich in der Musikschule Bad Säckingen einiges getan. „Immer mehr Erwachsene wollen ein Instrument spielen lernen oder das vor Jahren erlernte Wissen wieder auffrischen und weiter vertiefen“, erklärt Manuel Wagner, der Leiter der Bad Säckinger Einrichtung. Auch die digitalen Medien werden in der Musikschule künftig einen ganz anderen Stellenwert erhalten als bisher, kündigt Manuel Wagner an.

Ein musikalischer Bolzplatz

Es gilt aber auch, das Angebot weiter auszubauen und interessant zu machen. Darum waren Wagner und sein Team der Meinung, dass der Name „Jugendmusikschule“ der Neuausrichtung nicht gerecht wird. Musikschule Bad Säckingen (kurz: Musäck) lautet der neue Name und mit einem ganz neuen Logo soll diese neue Identität unterstrichen werden.

Der Hintergrund der Neuorientierung: „Nicht nur für die Musikschule Bad Säckingen wird es immer schwerer, an die Jugend ranzukommen“, erklärt der Musikschulleiter, „besonders dann, wenn die Musik nicht in der Familie verankert ist.“ Der Musikschulleiter möchte den Musikern einen Treffpunkt bieten, „einen musikalischen Bolzplatz quasi, wo sich Gleichgesinnte treffen und das tun, was sie alle gerne machen, nämlich musizieren“. Die Schüler sollen Musizieren nicht mit Üben verbinden, sondern mit Spielen. „Musik als positiven Bestandteil in ihrem Leben empfinden“, so Wagner.

Um diesen Plänen einen Schritt näher zu kommen, hat sich die Musikschule intensiv mit den digitalen Medien auseinander- und diese teilweise schon durchgesetzt. Die Corona-Pandemie mit dem Online-Unterricht habe der städtischen Einrichtung ein ganz neues Feld eröffnet. „Online war viel mehr Austausch möglich“, sagt Manuel Wagner. Nicht nur die Kommunikation der Schüler und Lehrer untereinander, auch die Vernetzung mit anderen Musikschulen oder die der Lehrer miteinander hat Wagner als sehr bereichernd empfunden. Er kann sich vorstellen, verschiedene Klassen in den Schulen oder auch Vereine zu vernetzen, um noch mehr Leute zu erreichen. „Klar, gemeinsames, instrumentales Musizieren geht nur analog.“ Doch Sitzungen oder Besprechungen möchte die Musikschule Bad Säckingen künftig weiterhin digital oder in Hybridform abhalten. Denn so bleibe noch mehr Zeit für die eigentlich wichtigen Dinge.

Erwachsene spielen eine
größere Rolle

Aber auch Erwachsene sollen bei der Neuausrichtung der Musikschule Bad Säckingen eine noch größere Rolle spielen. „In den vergangenen Jahren kamen immer wieder auch Anfragen von Erwachsenen, ob es nicht auch für sie die Möglichkeit gäbe, ein Musikinstrument zu erlernen“, berichtet Wagner. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, ist die Musikschule Bad Säckingen mit der Volkshochschule Bad Säckingen eine Kooperation eingegangen. Mit den Lehrkräften der Musikschule haben jetzt auch Erwachsene die Möglichkeit, Einzel- oder Ensembleunterricht zu buchen oder sich am Gruppenunterricht und an Workshops zu beteiligen. Auch Ballettunterricht für Erwachsene ist im Angebot.