Obwohl wir ein Skiclub sind, bieten wir das ganze Jahr sportliche Aktivitäten an“, betont der Vorsitzende Karl-Heinz Meßmer. „Natürlich steht der Langlauf im Winter dabei im Mittelpunkt.“ Und damit wären wir auch schon beim wichtigsten Mann im Verein: Karl-Heinz Meßmer ist seit 40 Jahren im Vorstand und seit 2004 erster Vorsitzender. Aber der Chef gibt das Lob gleich mal weiter: „Wir haben eine gut funktionierende Vorstandschaft, hochmotivierte Trainerinnen und Trainer, einen tollen Nachwuchs, viele erfolgreiche Langläuferinnen und Langläufer – und wir haben mit Janosch Brugger einen Spitzensportler, der momentan bei den Olympischen Spielen in Peking überzeugt.“

Der Nachwuchs letztes Jahr im Trainingslager in Seefeld, begleitet auch vom Vorsitzenden Karl-Heinz Meßmer (rechts).
Der Nachwuchs letztes Jahr im Trainingslager in Seefeld, begleitet auch vom Vorsitzenden Karl-Heinz Meßmer (rechts). Bild: Skiclub Schluchsee

Und genau diesen Mann, ihren Janosch haben die Vereinsmitglieder und die ganze Schluchseegemeinde am vergangenen Wochenende beim Public Viewing angefeuert. Nach seinem guten 20. Platz im Einzelwettbewerb über 15 Kilometer klassisch am Freitag, wurde der Hochschwarzwälder für die Staffel nominiert. Am Sonntag um acht Uhr unserer Zeit wurde es dann für das deutsche Quartett ernst. Brugger ging als Startläufer ins olympische Rennen und überzeugte seine Fans. Er übergab nach zehn Kilometern und 400 Höhenmetern als Zweitplatzierter hinter Russland liegend, an seinen Staffelkollegen Friedrich Moch aus Isny. Letztlich wurde es ein hervorragender fünfter Platz für Deutschland – sehr zur Freude der Vereinskollegen vor dem Bildschirm. „Und das im Jubiläumsjahr“, ist auch Karl-Heinz Meßmer begeistert.

Das Jubiläumsjahr

Die Geburtstagsfeier hat bereits im Januar mit zwei Langlaufkursen für Erwachsene begonnen. Insgesamt 34 Damen und Herren wurden von Elli Braun und Petra Schanz professionell in den Langlaufsport eingeführt und hatten viel Spaß. Als Erfolg verbucht der rührige Vorsitzende auch die FIS-Deutschlandpokal-Wettkämpfe im Skilanglauf in der Nordic Arena Notschrei. An drei Tagen waren mehr als 180 Jugendliche, auch aus den eigenen Reihen sowie Erwachsene aus der gesamten Republik am Start – außerdem drei Schweizer und ein Argentinier. „Die Ausrichtung hochkarätiger Veranstaltungen ist eine unserer Stärken“, so Meßmer. „Wir haben motivierte Helfer und ein professionelles Zeitnehmerteam in unseren Reihen.“ Bereits stattgefunden hat auch eine Einführung in die Lawinenkunde am Feldberg/Baldenweger Hang.

Geplant sind noch eine Skitour im Feldberggebiet. Der Termin wird kurzfristig bekannt gegeben, der Nordic Walking Treff ab April, Inline Skating Kurse im Mai sowie Mountain- und E-Bike Ausfahrten. Ein wichtiger Termin ist die DSV-Sommer-Ski-Olympiade im Rahmen des „Tags der offenen Grundschule“. Im Herbst werden dann Tageswanderungen angeboten, unter anderem eine Sonnenaufgangs-Wanderung auf den Bildstein.

Der Höhepunkt des Jahrhundert-Jubiläums ist dann das Festbankett am 28. Oktober, 20 Uhr, im Kurhaus Schluchsee unter der Mitwirkung der Trachtenkapelle Schluchsee. Einen Tag später ist dann der Sportlerabend, ebenfalls um 20 Uhr im Kurhaus Schluchsee. An diesem Abend bringen sich die ganzen Vereine von Schluchsee ein. „Darauf freue ich mich jetzt schon“, so Meßmer.