Lokales

Hochschwarzwald Tourismus
Steuernachzahlung droht
Geschäftsführer Thorsten Rudolph verlängert seinen Vertrag bei der Hochschwarzwald Tourismus GmbH nicht mehr.
von Joachim Hahne
HTG-Geschäftsführer Thorsten Rudolph.
Krieg in der Ukraine
Vom beliebten Treffpunkt zum Hilfszentrum
In der ukrainischen Hafenstadt Odessa war der „Odesa City Food Market“ bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt. Seit dem der Krieg ausgebrochen ist, ist aus dem Haus der Restaurants ein Hilfszentrum geworden.
von Sergey Panashchuk
Der Eingang des „Food Market“ in Odessa, in dem früher ein Dutzend Restaurants waren, ist mit Sandsäcken gesichert. Durch die Türen sind Aufsteller aus der Zeit vor dem Krieg zu sehen.
Titisee-Neustadt
Rasante Dreckeimer
Es ist ein ganz besonderes Spektakel, wenn tollkühne Piloten auf ihren präparierten Mülltonnen die Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt hinunter rasen.
von Jürgen Müller
Die Männer auf ihren „fliegenden“ Kisten: Beim spektakulären Dreckeimerrennen an der Hochfirstschanze in Neustadt kommen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Bild: Die Hornochsen
Hochschwarzwald
Achterbahnfahrt der Glücksgefühle
Der Deutsche und Olympische Sportbund hat alle Aktiven der Olympischen Spiele in Peking und Tokio in den Europapark nach Rust eingeladen.
von Joachim Hahne
Mehr Olympia und Paralympics wie beim Medientag im Europapark Rust auf dem Luxenburger Platz geht nicht: Mit dabei das Team D Olympia und Paralympics Tokio und Peking mit insgesamt 40 Medaillengewinnerinnen und -gewinnern.
Frauen in Männerdomänen
Die Zukunft des Zinggehofs
Landwirtschaft war früher eher ein Männerding. Heute stehen auf den Höfen auch junge Frauen ihren Mann. Eine davon ist die 28-jährige Landwirtschaftsmeisterin Anna Vogelbacher vom Zinggehof in Lenzkirch.
von Angéle Kerdraon
Anna Vogelbacher und ihr Bruder Michael, beide begeisterte Bulldogfahrer; freuen sich schon jetzt auf die Hofübernahme.
Hochschwarzwald
100 Jahre Bergwacht
1922 wurde die Bergwacht Schwarzwald gegründet –
allerdings zunächst mit einem anderen Zweck.
Die ehrenamtlichen Retterinnen und Retter der Bergwacht helfen an jedem Ort abseits der befestigten Straßen.
Großer Erfolg bei Premiere der Olympionikin
Rauschender Empfang für Leonie Walter
Über 500 Gäste und Fans empfingen die vierfache Medaillengewinnerin bei den Paralympics in Peking und ihren Guide auf dem Klosterhof.
von Joachim Hahne
Große Kulisse vor der barocken Klosterkirche: Mit Blasmusik und Gesang bereitete der örtliche Skiclub und die Gemeinde St. Peter der mehrfachen Paralympics-Medaillengewinnerin Leonie Walter und ihrem Guide Pirmin Strecker einen herzlichen Empfang.
Engagement, Innovation und Umweltschutz
„Nit schwätze, mache“
Die Firma Knöpfle Design in Titisee-Neustadt wurde von der Handwerkskammer Freiburg als „Handwerksunternehmen des Jahres 2022“ ausgezeichnet.
von Jürgen Müller
Arno Knöpfle (Zweiter von rechts) nahm die Auszeichnung zum „Handwerksunternehmen des Jahres 2022“ von Handwerkskammerpräsident Johannes Ullrich (Zweiter von links) entgegen. Die Familie Knöpfle, Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Patrick Rapp (Hinten Mitte), Vertreter des regionalen Handwerks, des Landkreises und der Stadt Titisee-Neustadt freuten sich gemeinsam über den Preis.
Bonndorf
Mit Handicap zum Zimmerer
Luca Wietschorke ist stark schwerhörig – trotzdem absolviert er eine Ausbildung zum Zimmerer im Betrieb von Markus Dombeck in Bonndorf-Wellendingen.
von Jürgen Müller
Trotz Handicap, er hört sehr schwer, nimmt Luca Wietschorke eine Ausbildung zum Zimmerer in Angriff und wird dabei von seinem Chef Markus Dombeck unterstützt – und es macht ihm sichtlich Spaß.
Löffingen
Sie hatten viel Spaß an der Fasnet
Die Grundschule Bachheim-Unadingen hat beim Video-Wettbewerb des SÜDKURIER den 3. Platz belegt – und als Zugabe landeten die Nachwuchsnarren im Fernsehen.
von Jürgen Müller
Alle Umzugsgruppen, hier die Bachheimer Burgmüller und Burgmüllerinnen, wurden von der SWR-Moderatorin Sonja Faber-Schrecklein (links) animiert, ein Fasnetsprüchle zum besten zu geben.
Hochschwarzwald
Daumen drücken!
Der Deutsche Skiverband und der Deutsche Olympische Sportbund prüfen rechtliche Schritte gegen Aberkennung der Bronzemedaille für die Schwarzwälderin durch den Ski-Weltverband FIS.
von Joachim Hahne
Daniela Maier (SC Urach) schaut auf diesem Archivbild etwas skeptisch – und bangt derzeit um ihre Bronzemedaille im Skicross der Olympischen Winterspiele in Peking.