Am Montagmorgen, 21.Februar, hat es in einem Wohn- und Geschäftshaus in Bonndorf gebrannt. Gegen 07:00 Uhr war Rauch aus den dortigen Praxisräumen der Leitstelle gemeldet worden. Die alarmierte Feuerwehr evakuierte das Gebäude und brachte den Brand im Erdgeschoss des Hauses schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Am Gebäude selbst dürfte noch überschaubarer Sachschaden entstanden sein. Dagegen wurden in den Praxisräumen hochwertige technische Geräte durch das Feuer schwer beschädigt. Die Schadenshöhe dürfte bei mehreren hunderttausend Euro liegen.

Brandstiftung wahrscheinlich

Das Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Erste kriminaltechnische Untersuchungen ergaben den Verdacht, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden sein dürfte. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise (Kontakt 07741 8316-0). Wer hat in den frühen Morgenstunden des Montages (21.02.2022) verdächtige Beobachtungen rund um das betroffene Gebäude in der Lindenstraße in Bonndorf gemacht?