Am Mittwochmittag, 20. Juli 2022, ist es an einem Kiosk auf der Marktstätte zu einer räuberischen Erpressung gekommen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz. Was war passiert?

Ein 36 Jahre alter Mann betrat gegen 11.45 Uhr den Kiosk an der Marktstättenunterführung. Dort bedrohte der Mann die 29-jährige Angestellte mit einem Messer und forderte die junge Frau zur Herausgabe des Bargelds in der Kasse auf. Unter einem Vorwand konnte die 29-Jährige in eine nahe gelegene Gaststätte flüchten und von dort die Polizei rufen. Der 36-Jährige verließ währenddessen den Kiosk. Er konnte jedoch im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen des Polizeireviers Konstanz und der Bundespolizei kurz darauf vorläufig festgenommen werden.

Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz einer Haftrichterin vorgeführt. Diese erließ einen Haftbefehl. Der 36-Jährige kam in eine Justizvollzugsanstalt. (pol)