Endlich kann der 19. Büchermarkt stattfinden – schon im Mai 2020 war er ursprünglich geplant. Laut der aktuellen Corona-Verordnung darf endlich wieder unbeschwert gestöbert werden

Am Samstag 14.5. treffen sich auf dem Münsterplatz am Rande der Konstanzer Niederburg von 10 bis 17 Uhr Freunde antiquarischer Bücher, Leseratten moderner Literatur, Entdecker und Bibliophile, Sammler von alten Ansichtskarten, Plakaten, Werbemarken, Zeitungen, Comics, Musiknoten, Grafiken sowie Liebhaber von Schallplatten, CDs und Schellack-Raritäten.

Bild: Wolfgang Starke

Private und caritative Anbieter, Antiquare und Händler laden auf dem Münsterplatz zum Bücherbummel ein. Das Angebot ist groß. Verkauft werden kann Alles aus Papier wie: Bücher, Comics, Zeitschriften, Sammelalben, Ansichtskarten, Plakate, Exlibris, Oblaten & Glanzbilder, Kataloge, Rechnungen, Reklamemarken, Bierdeckel, Briefmarken, Zigarrenbinden, Autogrammkarten, Musiknoten, Zeitschriften, Aufkleber, Grafik, Gemälde, Fotografien, Kalender, Spiele, Kartenspiele, Puzzle und auch Schallplatten, Musik-CDs sowie Hörbücher.

Das bunte Angebot des Büchermarktes sorgt für die ganz spezielle Atmosphäre und lockt Bücherfreunde diesseits und jenseits der Grenze an.