Viele Unternehmer brauchten am Wochenende starke Nerven. Nach der Ministerpräsidentenkonferenz von Bund und Ländern am Donnerstag, bei der unter anderem die sogenannte 2G-Regel flächendeckend beschlossen wurde, hat das „Länd“ Baden-Württemberg darüber hinaus noch einmal nachgeschärft. So sollte statt 2G in vielen Bereichen die 2G Plus-Regel (also geimpft, genesen plus getestet) eingeführt werden. Gültig ab dem nächsten Tag. Nicht ohne am Abend noch nachzuschieben, dass „Geboosterte“ von der Testpflicht entbunden sind. Gültig ab dem nächsten Tag.

Dieter Pilz.
Dieter Pilz. Bild: Schulz, Sabine

Jetzt stellen Sie sich mal vor: Sie sind Besitzer eines Lokals. Sie haben fürs Wochenende Reservierungen und am späten Nachmittag des Freitags hören Sie zufällig, dass Sie sich faktisch im Lockdown befinden. Denn: Selbst wenn Ihre Gäste wollten – so schnell können diese sich gar keinen Testtermin mehr ausmachen. Und nebenbei: Wer gilt eigentlich als „geboostert“? Und ab wann gilt der Booster? Nach zwei Wochen wie bei den Impfungen? Direkt nach der Injektion?
Da hat das Sozialministerium unter Manfred Lucha nach der lächerlichen Impfstoffverteilung auf die Landkreise (Sie erinnern sich?) einen weiteren Akt des Versagens aufgeführt. Herumgewurschtelt wurde da. Sonst nichts!

Dies hat man in Stuttgart offensichtlich eingesehen. Denn schon am Sonntagmittag wurde nachgebessert. Von der Testpflicht wurden auch diejenigen ausgenommen, deren letzte Impfung nicht länger als sechs Monate zurück liegt. Das Gleiche gilt für Genesene.

Diese Ausnahmen sind für die Gastronomie ja erfreulich. Aber wie sollen diese Leute arbeiten? Zum Mittagessen nur Geboosterte, zum Abendessen praktisch alle? So verspielt die Politik Vertrauen und treibt Menschen in die Arme von Rattenfängern, die ihnen für komplexe Probleme vermeintlich einfache Antworten anbieten. Eine erschütternde Erkenntnis.

Immerhin. Am Montag wurde uns vom Nikolaus „Corona-Kalle“ Lauterbach als künftiger Bundesgesundheitsminister in den Stiefel gesteckt. Keine Ahnung, was Olaf Scholz dem Talkshow-Host Markus Lanz als Ablösesumme überwiesen hat. Aber ein Fachmann wie er tut uns allen gut. Hoffen wir das Beste.