Christkindlemarkt in Bad Dürrheim

Pünktlich zur Adventszeit findet am 26. und 27. November wieder der alljährliche Christkindlemarkt in Bad Dürrheim statt. Entlang der Fußgängerzone und dem Rathausplatz können sich die Besucher von den liebevoll geschmückten Ständen und dem weihnachtlichen Ambiente verzaubern lassen. Zahlreiche Lichter tauchen die Stadt in einen atemberaubenden Adventsschimmer und der Duft von Lebkuchen, Honigwachs und Zimt laden zum Genießen und Bummeln ein. Verkaufsstände, hausgemachter Glühwein und kulinarische Leckereien sorgen für das leibliche Wohl der Besucher.

Auf dem Rathausplatz von Bad Dürrheim wird es am 26. und 27. November weihnachtlich.
Auf dem Rathausplatz von Bad Dürrheim wird es am 26. und 27. November weihnachtlich. Bild: Stadt Bad Dürrheim

Natürlich schauen am Samstag, 26.11., auch der Nikolaus und Knecht Ruprecht mit ihrer Kutsche auf dem Christkindlemarkt vorbei – und wer weiß, vielleicht haben sie auch die ein oder andere Leckerei mit im Gepäck. Für den musikalischen Rahmen sorgen verschiedene Musikvereine aus der Region auf dem Rathausplatz.

Der Markt ist am Samstag, 26. November, von 11 – 21 Uhr und am Sonntag, 27. November, von 11 – 18 Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei.

Weihnachtsmarkt in Blumberg

Der Platz rund um die Stadthalle verwandelt sich am Samstag, 10. Dezember, in einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt. Um 14 Uhr wird der Weihnachtsmarkt eröffnet. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich über weihnachtliche Leckereien wie Glühwein, Punsch, Waffeln sowie verschiedene Weihnachtsdekorationen und Geschenkideen freuen. Für die kleinen Besucher gibt es ein nostalgisches Kinderkarussell und Kinderschminken wird angeboten.

Der Blumberger Weihnachtsmarkt rund um die Stadthalle am 10. Dezember.
Der Blumberger Weihnachtsmarkt rund um die Stadthalle am 10. Dezember. Bild: Touristinfo Blumberg

Am Samstag, 10. Dezember 2022, 14 – 21 Uhr, an der Stadthalle Blumberg

Christkindl-Markt in Gütenbach

Der Gütenbacher Christkindl-Markt, organisiert von Vereinen und der Gemeinde, findet nach der Coronapause wieder am 3. Dezember statt. In und vor der Festhalle Gütenbach werden an den regionalen Verkaufsständen Kunsthandwerk und Geschenkartikel ebenso angeboten wie weihnachtliche Köstlichkeiten. Waffeln, Schupfnudeln, Strieble, Kaffee und Kuchen sorgen fürs leibliche Wohl. Und natürlich darf der obligatorische Glühwein und für die Kleinen der Kinderpunsch nicht fehlen. Der Weihnachtsmarkt in der kleinsten Gemeinde des Schwarzwald-Baar-Kreises wird gemütlich ausklingen.

Stimmungsvolles in Gütenbach.
Stimmungsvolles in Gütenbach. Bild: Archiv

In und um die Festhalle Gütenbach, 3. Dezember 2022, von 11 – 21 Uhr.

Weihnachtsmarkt St. Blasien

Vor der eindrucksvollen Kulisse des Domes präsentieren über 60 Anbieter Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck, Holzwaren und weitere weihnachtliche Accessoires auf dem Weihnachtsmarkt St. Blasien vom 2. bis 4. Dezember und vom 9. bis 11. Dezember 2022. Für das leibliche Wohl sorgt eine Vielzahl an Ständen, so dass vom klassischen Glühwein bis zu ausgewählten heimischen Delikatessen alles geboten ist. Der imposante Kuppelbau wird während des Weihnachtsmarktes stimmungsvoll illuminiert. Weihnachtliche musikalische Untermalung lädt zum Verweilen ein und trägt zur besonderen Atmosphäre bei.

Die Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes sind an den Freitagen 16 bis 21 Uhr, an den Samstagen jeweils von 11 bis 21 Uhr und an den Sonntagen von 11 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren.

Weihnachtsmarkt in Schwenningen

Für viele beginnen im Advent die schönsten Wochen des Jahres, dann ist wieder Weihnachtsmarkt-Zeit. Die Zeit in der man das ganze Jahr bei einem heißen Getränk, leckeren Plätzchen und Kerzenschein noch einmal Revue passieren lassen und sich auf die kommenden Weihnachtsfeiertage freuen kann. Die Weihnachtsmärkte in Villingen-Schwenningen sind der Treffpunkt für alle, die in diesem Jahr wieder den Adventsbummel in der Doppelstadt genießen möchten.

Auch für Kinder ist was auf dem Schwenninger Weihnachtsmarkt geboten.
Auch für Kinder ist was auf dem Schwenninger Weihnachtsmarkt geboten. Bild: Jens Hagen

Dieses Jahr ist alles etwas anders, denn nicht nur findet der Weihnachtsmarkt in Schwenningen dieses Jahr zuerst statt, sondern Schwenningen bekommt auch eine neue Weihnachtsbeleuchtung. Aus diesem Grund werden die Weihnachtsmärkte in diesem Jahr zwei unterschiedliche aber nicht weniger schöne Konzepte haben. Dieses Jahr steht in Schwenningen alles unter dem Motto „Winterwunderland“. Besonders die Zielgruppe „Studenten“ soll aufgrund des ausgefallenen Angebots, der modernen Vielfalt und besonderer Dekoration angesprochen werden. Einfach mal etwas Anderes! Aber auch Familien kommen nicht zu kurz. Besonders der Wunschbaum und ein Karussell sorgen für die richtige Portion an Familienspaß.

Der Weihnachtsmarkt Schwenningen findet vom 25. November bis 4. Dezember jeweils von 11 – 21 Uhr in der Innenstadt statt.

Kloosemärt in Hüfingen

Vorweihnachtliche Stimmung herrscht in Hüfingen am Dienstag, 29. November 2022, wenn sich die weihnachtlich dekorierten Stände am traditionellen Hüfinger Kloosemärt ab 10 Uhr öffnen. Im gesamten Marktbereich kann man sich von der bunten Warenvielfalt, den süßen Düften und glitzernden Lichtern verzaubern lassen. Für das leibliche Wohl sorgen verschiedene Bewirtungsstände. So können typische Leckereien wie Glühwein, Lebkuchen, Punsch oder die altbekannte Grillwurst genossen werden. Um 14.30 Uhr wird die Flötengruppe unter Leitung von Margarethe Koßbiel auf dem Rathausbalkon für vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

Beim Kloosemärt in Hüfingen darf einer ganz bestimmt nicht fehlen.
Beim Kloosemärt in Hüfingen darf einer ganz bestimmt nicht fehlen. Bild: Kloosemärt Hüfingen

Das Schwarzwälder Marionettentheater wird um 15 Uhr mit dem Stück „GRÜFFELO“ in der Rathausgalerie den Kindern ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zaubern. Um 17 Uhr wird der Nikolaus auf dem Kloosemärt vorbeikommen und einen großen Sack mit Geschenken für die Kinder mitbringen. Die Ankunft des Nikolauses wird von der Jugendkapelle der Stadtmusik Hüfingen musikalisch umrahmt. Ab 18.30 Uhr sorgt ein Bläserensemble der Stadtmusik Hüfingen für weihnachtliche Stimmung am hell erleuchteten Hüfinger Christbaum.

Achtung, Kinder: In diesem Jahr gibt es erneut den „Christbaum der Kinderwünsche“. Weihnachten ist die Zeit, in der sich Kinderwünsche erfüllen. Die Wunschzettel können ab 1. Dezember 2022 unter www.huefingen.de heruntergeladen oder in der Touristinfo abgeholt werden. Die Wunschzettel müssen bis 10. Dezember 2022 in den Rathausbriefkasten geworfen werden.

Am Dienstag, 29. November 2022, ab 10 Uhr.

Weihnachtsmarkt in Waldshut

Der Waldshuter Weihnachtsmarkt öffnet endlich nach zweijähriger Coronapause wieder seine Pforten. Vom 26. November bis 22. Dezember belebt er mit stimmungsvoller Beleuchtung die schöne Altstadt zwischen den beiden Stadttoren. Die hölzernen Buden, umrahmt von grünen Tannen, bieten ein idyllisches Bild und versetzen die Besucher schon Wochen vor Heiligabend in festliche Stimmung. Überall duftet es nach Weihnachtsgebäck, Crêpes, Bratwurst, Feuerzangenbowle und heißem Met. Mit verlockender Atmosphäre zum Bummeln, Einkaufen und Genießen.

Der Waldshuter Weihnachtsmarkt.
Der Waldshuter Weihnachtsmarkt. Bild: Werbe- und Förderungskreis Waldshut e.V.

Mit über 30 Marktständen und einer ausgesprochen schönen Weihnachtskrippe ist der Waldshuter Weihnachtsmarkt der größte, und was die Dauer betrifft, der längste am Hochrhein. Entsprechend noch größer und abwechslungsreicher ist das Marktangebot: vom traditionellen Holz-Weihnachtsschmuck und Schwippbögen aus dem Erzgebirge; Räuchermännchen und kuscheligen Pelzmützen bis hin zu italienischen Spezialitäten. Für jeden ist etwas dabei.

Wer noch Ideen sucht, um die Lieben zu beschenken, findet hier sicher einige Anregungen. Das Waldshuter Rathaus verwandelt sich in dieser Zeit in einen zauberhaften Adventskalender, der den Besuchern die Tage bis Weihnachten mit funkelnden Ziffern präsentiert. Auch für die kleinen Besucher ist gesorgt. Auf sie wartet das beliebte Kinderkarussell und sorgt für strahlende Kinderaugen.

Der Waldshuter Weihnachtsmarkt ist MoSa von 10 bis 20 Uhr geöffnet und So von 12 – 20 Uhr. Am letzten Markttag, den 22.12.22, schließt der Markt bereits um 18 Uhr.

Weihnachtsmarkt in Schönwald

Auf dem neuen Dorfplatz sowie in und um die Uhrmacher-Ketterer-Halle werden sich am 25. November zwischen 16 und 23 Uhr über fünfzig Stände mit schönen Dingen, regionalen Spezialitäten und kulinarischem Angebot reihen. Die Besucher dürfen sich auf Kunsthandwerk sowie Feines und Selbstgemachtes aus der Region freuen. Einige Marktteilnehmer gewähren auch einen Blick in ihre Arbeit und zeigen, wie geklöppelt, gefilzt oder Naturseife und Trommelsteine hergestellt werden.

Der Schönwalder Weihnachtsmarkt gilt als der höchste in Deutschland.
Der Schönwalder Weihnachtsmarkt gilt als der höchste in Deutschland. Bild: Gemeinde Schönwald

Eine einzigartige Weihnachtsmänner-Ausstellung mit exklusiven Exemplaren aus der ganzen Welt wird im großen Saal der Uhrmacher-Ketterer-Halle zu sehen sein. Cello, Piano, Trompete und Gesang werden für den festlichen Rahmen dieser besonderen Ausstellung sorgen.

Auch im Außenbereich des Markts sorgen zahlreiche Mitwirkende ganz nach dem Motto „Schönwälder Weihnachtsklänge“ für Stimmung. Dabei sind unter anderem der Kinderchor der Grundschule, der Musikverein-Kurkapelle Schönwald und die Alphornbläser. Immer wieder können Besucher auch der Weihnachtsgeschichte lauschen, die mit musikalischer Begleitung erzählt wird. Auch der Nikolaus mit dem Gefährten Knecht Ruprecht wird den Schönwälder Weihnachtsmarkt besuchen.

Der Schönwälder Weihnachtsmarkt und der ein oder andere Einzelhändler laden auch außerhalb des Marktgeländes zum Bummeln und Genießen ein.

Weihnachtsmarkt in Villingen

In Villingen soll ein bunter, weihnachtlicher Adventsmarkt mit verschiedensten Ausstellern stattfinden. Ganz nach dem Geschmack der Villinger Tradition und umgeben vom Ambiente des alten Stadtkerns findet hier ein „klassischer“ Weihnachtsmarkt statt. Der Duft von Punsch, Glühwein, gebrannten Mandeln und heißen Maronen in Kombination mit dem weihnachtlichen und stimmungsvollen Ambiente des Markts bieten die besten Voraussetzungen für den Geschenkeinkauf. Die zahlreichen Vereine, Gastronomen und Händler empfangen ihre Gäste mit kulinarischen Spezialitäten und liebevoll gestalteter Handwerkskunst.

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt in Villingen.
Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt in Villingen. Bild: Stadtmarketing Villingen-Schwenningen

Der Weihnachtsmarkt Villingen findet vom 5. bis 18. Dezember jeweils von 11 – 21 Uhr am Münsterplatz statt.

Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht

Wildromantisch und einzigartig: Der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht, am Fuße des Höllentalviadukts und umgeben von mystischen Wäldern, öffnet am 25. November 2022 wieder seine Pforten. Das detaillierte Marktkonzept kommt dem erhöhten Qualitätsanspruch mit einer eingeschränkten Gästekapazität entgegen und sorgt für höchstmögliche Sicherheit und unbeschwerten Genuss. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt mit mehr als 40 Austeller:innen an allen vier Adventswochenenden.

Ein Klassiker: Der Weihnachtsmarkt in der Ravenna-Schlucht.
Ein Klassiker: Der Weihnachtsmarkt in der Ravenna-Schlucht. Bild: HTG

Die Shuttlebusse ab Titisee, Hinterzarten, Himmelreich und der VIP-Bus ab Freiburg verkehren zum Markt und zurück nach festen Abfahrtszeiten. Dadurch sollen Wartezeiten für Besucher:innen möglichst vermieden werden. Gäste buchen ihren Platz im Bus für die Hin- und Rückfahrt zusammen mit dem Eintrittsticket.

Der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht erfüllt die erforderlichen Kriterien, die das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg für nachhaltige Veranstaltungen festgelegt hat, und gilt daher als „Green-Event BW“. Beispielsweise wird der Strom für den Markt ausschließlich aus erneuerbaren Energien gewonnen. Die traditionelle Stubede – ideal als Weihnachtsfeier für kleine Unternehmen – oder die sagenhafte Laternenwanderung ergänzen den Weihnachtsmarkt vortrefflich! Eintrittskarten sind ausschließlich im Vorverkauf und per Online-Buchung erhältlich: hochschwarzwald.de/Weihnachtsmarkt

Öffnungszeiten: An allen vier Adventswochenenden, jeweils freitags von 15 bis 21 Uhr, samstags von 14 bis 21 Uhr und sonntags von 14 bis 20 Uhr. Eintritt: 5 Euro bei Ankunft bis 16 Uhr, danach 6 Euro für Erwachsene; Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt; Gruppen ab 20 Personen erhalten eine Ermäßigung von 0,50 Euro pro Person.

Weihnachtsmarkt in Triberg

Wenn die Weihnachtsmärkte anderswo schon abgebaut sind, lädt seit 2004 der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30.12. seine Besucher zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Nach zwei Jahren Ruhepause verwandelt Triberg den weihnachtlichen Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen wieder in ein faszinierendes Wintermärchen. Ein sensationelles Ambiente, ein großartiges Wunderland im Burggarten mit Attraktionen für große und kleine Gäste sowie das attraktive Showprogramm verzaubern Besucher aus ganz Europa in eine romantische Weihnachtskulisse – ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Der Triberger Weihnachtszauber.
Der Triberger Weihnachtszauber. Bild: Moritz Huber

Auf zwei Showbühnen werden die Besucher an 6 Tagen mit mehr als 150 Shows unterhalten und bekommen eine Vielfalt an Musik- und Showdarbietungen zu sehen – für jeden Geschmack und jedes Alter ist hier etwas dabei. International bekannte Stars wie „The Golden Voices of Gospel“ oder Musicalstar „Kevin Tarte“ tragen genauso wie regionale Künstler zu dem einzigartigen Musik-Mix bei, der zum Markenzeichen des „Triberger Weihnachtszaubers“ geworden ist. Das Wunderland im Burggarten bietet für unsere kleinen Weihnachtszauberer viel Spiel & Spaß, die hier nach Herzenslust toben aber auch das Showprogramm für Kinder genießen können.

Auch für die großen Gäste ist im Wunderland viel Lichterfunkeln geboten und man darf sich dieses Jahr auf viele neue Elemente und Inszenierungen rund um den Burghügel freuen. Der Höhepunkt eines jeden Weihnachtszauber-Besuchs ist die sensationelle Feuershow, die 5-mal täglich den winterlichen Wasserfall in ein Märchen aus Eis und Feuer verzaubert. Auch das 20 Meter hohe Riesenrad mit Blick über den gesamten Weihnachtszauber wird dieses Jahr nicht fehlen.

Vom 25. November bis 30. Dezember jeweils von 14 – 21 Uhr, Wasserfälle Triberg.