Die Cousins Gennaro Arresta und Giuseppe Leo eint mehr als nur Familienbande. Ihre gastronomischen Wurzeln motivierten die Konstanzer vor 21 Jahren Konstanzer den Lieferservice Pizza-Flitzer zu gründen, vor vier Jahren eröffneten sie das Restaurant „La Cucina“ in der Max-Stromeyerstraße. Nun steht eine weitere Neueröffnung an: Am kommenden Samstag, 18. Juni, laden die beiden ins „Da Noi“ (auf Deutsch „Bei uns“) in der Kreuzlingerstraße 11 ein. „Da Noi“ entspricht ganz der Philosophie der Gastronomen: Unkompliziert, gastfreundlich und familiär ist die Atmosphäre. Dafür haben sie die beiden Räume, die vorher ein Fotogeschäft beherbergt hatten, mit einem Händchen fürs Design umgebaut. Die Wände leuchten in zartem salbeifarbenen Pastell, alte Holzbalken des denkmalgeschützten Hauses kontrastieren mit der modernen, bequemen Möblierung. Die Theke ist aus Echtholz handgefertigt worden und Designerlampen tauchen das Café in ein angenehmes Licht. Große Stoffschirme spenden den Tischen im Außenbereich Schatten. „Wir wollten schon lange ein italienisches Lokal eröffnen, aber uns fehlten die Räume. Als ein Freund uns dieses Objekt angeboten hat, waren wir sofort begeistert.“ Gennaro Arresta und Giuseppe Leo wollen damit „ein Stück Italien“ nach Konstanz bringen und einen neuen, entspannten Treffpunkt in Stadelhofen schaffen. Bar, Eisdiele und Café – das „Da Noi“ vereint alles.

Gelati-Genüsse

Die Liebe zum Produkt zeigt sich nicht nur im Ambiente des „Da Noi“. Auch das gastronomische Angebot kann sich sehen lassen. „Wir setzen sehr auf Qualität und haben lange gesucht, um zum Beispiel ein Eis zu finden, das unseren Ansprüchen entspricht“, erklärt Gennaro Arresta. Fündig geworden sind sie beim Eisproduzenten Gentile in Markdorf, der seine frischen Zutaten wie Milch, Sahne oder Früchte sorgsam auswählt. 18 Eissorten sind im Angebot, darunter natürlich die Klassiker Vanille und Stracciatella aber auch Außergewöhnliches wie zum Beispiel Snicker-Eis. Veganer kommen mit Zartbitterschoko- und Früchteeis auf ihre Kosten. „Je nach Saison und Nachfrage kommen immer wieder neue Eissorten dazu“, sagt Giuseppe Leo. Verpackt werden sie in Zukunft auch in die beliebten Bubble Waffeln.

Italienische Barkultur

In einem italienischen Caffè steht natürlich der Kaffee im Mittelpunkt. Prunkstück ist eine Faema, „der Porsche unter den Kaffeemaschinen“, erklärt Gennaro Arresta. „Die Siebträgermaschine macht den besten Kaffee weit und breit. Man schmeckt die Crema bei jedem Schluck“, ist Giuseppe Leo überzeugt. Eine fürs „Da Noi“ kreierte Spezialmischung aus Arabica- und Robusto Kaffeebohnen soll nicht nur bei Kaffee-Connaisseurs für perfekte Genussmomente sorgen.

Wer es kälter mag, kann auf den „Cremino al caffè“, eine gefrorene Kaffeecreme zum Löffeln, zurückgreifen oder mit Longdrinks den Abend einläuten. Kuchen und Snacks werden die Getränke in Zukunft ergänzen. So planen die Cousins die Gäste mit „Pinsa“ zu verwöhnen, einer Mischung aus Pizza und Foccacia. Sie wird z.B. mit frischen Zutaten wie Tomaten, Schinken und Büffelmozzarella belegt. Auch ein Frühstück soll die Speisekarte demnächst ergänzen.