Rund 5,3 Millionen Windeln – grob überschlagen sei das die Menge an Windeln, die für die 2021 in Konstanz geborenen Babys anfällt, haben die Entsorgungsbetriebe Stadt Konstanz (EBK) berechnet. Wie sie darauf kommen? Gewickelt wird etwa 2,5 Jahre lang, in dieser Rechnung fünfmal am Tag. Für jedes Kind werden also rund 4.600 Windeln im Restmüll entsorgt. Mal 1.161 Babys, die Konstanz vergangenes Jahr willkommen geheißen hat, macht zusammen eine riesige Menge Abfall! Dabei lässt sich das oberste Gebot der Abfallvermeidung auch auf Windeln anwenden: Stoffwindeln haben sich als Mehrweg-Alternative etabliert.

In Gegensatz zu herkömmlichen Windeln können Stoffwindeln gewaschen und wieder verwendet werden.
In Gegensatz zu herkömmlichen Windeln können Stoffwindeln gewaschen und wieder verwendet werden. Bild: igishevamaria - stock.adobe.com

Um diesen Beitrag zur Abfallvermeidung zu unterstützen, bezuschussen die EBK seit 2020 den Neukauf von Stoffwindeln. 264 Anträge wurden seitdem bewilligt. Erwachsene, die auf Windeln angewiesen sind, können den Stoffwindelzuschuss selbstverständlich ebenfalls beantragen.

Maximal 50 Prozent des Kaufpreises, bis zu 200 Euro

Nun wird der Stoffwindelzuschuss vereinfacht, die bisher zwei möglichen Anträge werden zu einem zusammengefasst. Förderkriterien und Summe bleiben gleich: Ab April 2022 kann der Zuschuss von maximal 50 Prozent des Kaufpreises, bis zu 200 Euro, für den Neukauf von Stoffwindeln bereits auf einen Antrag gewährt werden. Der Antrag muss dabei in den ersten beiden Lebensjahren des Kindes bei den EBK eingehen, die Rechnungen dürfen nicht älter als 24 Monate sein.

Bislang waren zwei Anträge möglich, die je maximal 100 Euro Zuschuss gewährten. Eltern, die im vergangenen Jahr bereits einen ersten Antrag gestellt haben, können den zweiten Antrag selbstverständlich noch nachreichen. Die Übergangsphase werde kulant gehandhabt, heißt es in einer Mitteilung der EBK. Auch für Erwachsene werden die bislang zwei möglichen Anträge zu einem zusammengefasst.

Nicht nur Abfall, sondern auch Energiekosten reduzieren

Wie die Nutzung von Stoffwindeln ökologisch bewertet werden kann, sei sehr vom individuellen Verhalten abhängig, heißt es von den EBK. Die Wasch- und Trockenroutine benötige große Mengen an Strom und Wasser. Wenn die Stoffwindeln möglichst lange genutzt, in der vollen Waschmaschine bei 60 Grad, anschließend an der Luft und nicht im Trockner getrocknet werden, werde nicht nur der Abfall, sondern auch die Energiekosten reduziert.

Informationen zum Stoffwindelzuschuss und den entsprechenden Antrag gibt es im Web unter www.ebk-konstanz.de und persönlich beim EBK Kundenservice. (pm)