Am Dienstagmittag hat ein unbekannter Fahrer eines Paketdienst-Zulieferfahrzeugs in eine Kurve der Eichhornstraße bei den „Schmieder-Kliniken“ einen Unfall eines entgegenkommenden Autos verursacht und ist anschließend geflüchtet. Ein 45-Jähriger war kurz vor 13 Uhr mit einem Fiat Panda – von der Mainaustraße kommend – auf der Eichhornstraße unterwegs. Als der Mann auf eine Linkskurve im Bereich der „Schmieder-Kliniken“ zufuhr, kam ihm mit hoher Geschwindigkeit ein Paketdienst-Fahrzeug auf seinem Fahrstreifen entgegen.

Um eine Kollision mit dem Entgegenkommenden zu verhindern, lenkte der Fiat-Fahrer nach rechts, kam von der Straße ab und prallte mit dem Fiat gegen einen Baum. Ohne anzuhalten oder sich sonst um den gerade verursachten Unfall zu kümmern, flüchtete der Unbekannte mit dem Zulieferfahrzeug weiterhin mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Mainaustraße. Bei dem Paketdienst-Fahrzeug soll es sich um ein Fahrzeug des Paketdienstes „GLS“ gehandelt haben. Bei dem Unfall zog sich der Fiat-Fahrer leichte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in die Konstanzer Klinik gebracht werden. An dem schon älteren Fiat entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Der Wagen musste abgeschleppt werden. Die Polizei Konstanz ermittelt nun gegen den noch nicht bekannten Paketdienst-Fahrer wegen des verursachten Unfalls und der folgenden Unfallflucht.