Vor einer Woche wurden das Riesenrad und das Kinderkarussell auf Klein Venedig für mehrwöchige Wartungsarbeiten abgebaut. Am 12. Februar soll sich Riesenrad Jupiter wieder drehen. Aufgebaut wurde das mobile Riesenrad „Jupiter“ im September 2020. Die Genehmigung läuft Ende des Jahres aus.

Mit dem Gondelspaß in luftiger Höhe wird es voraussichtlich nicht vorbei sein. Die Planungen der Stadt für das Festgelände sehen ein feststehendes Riesenrad ein paar Meter weiter vor, anstelle des Steine-Spielplatzes. Der Kinderspielplatz soll an die Südseite des Seal-Life Center verlegt werden.

Große Freifläche für die Bevölkerung

Der Festplatz, wo Oktoberfest und Kirmes stattfinden, soll weg vom See Richtung Bahngleise verlegt werden. So soll auf Klein Venedig ganzjährig eine große Freifläche für die Bevölkerung entstehen. Der Baumbestand soll erhalten bleiben. Der Festplatz soll sich in seiner Dimensionierung dem Grünraum deutlich unterordnen. Die Stadt will alle Anlieger des Geländes und die Veranstalter in die Planungen einbinden.

So sehen die Pläne der Stadt für das Gelände Klein Venedig aus. Festplatz, Spielplatz und Riesenrad sollen verlegt werden.
So sehen die Pläne der Stadt für das Gelände Klein Venedig aus. Festplatz, Spielplatz und Riesenrad sollen verlegt werden. Bild: Stadt Konstanz

Bis zu den Haushaltsberatungen im Sommer 2022 soll dem Gemeinderat die Entwurfsplanung inklusive Kostenberechnung zum Beschluss vorgelegt werden.