Nach einer digitalen Auflage kann am Freitag, 12. November, und Samstag, 13. November, endlich wieder eine Lange Nacht der Bücher mit Publikum stattfinden. Die Organisatoren des Überlinger Lesefestivals, das bereits zum 19. Mal stattfindet, haben dafür ein riesiges und vor allem abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, in dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Oswald Burger ist gleich mehrfach im Einsatz.
Oswald Burger ist gleich mehrfach im Einsatz. Bild: Helmut Voith

Anlässlich des Stadtjubiläums „1250 Jahre Überlingen“ widmen sich insgesamt neun Veranstaltungen der Überlinger Kulturgeschichte. Darüber hinaus beinhaltet das Programm aber auch noch zwei Buchtaufen, elf Autorenlesungen, fünf musikalische Lesungen, einen „Beethoven-Marathon“ und einen Gastauftritt von Christoph Nix, dem ehemaligen Intendanten des Theater Konstanz. Selbst für Kinder ist auch dieses Mal wieder etwas dabei.

Insgesamt gibt es 25 Lesungen, Vorträge, Musik, Kunst- und Kinderveranstaltungen an zehn verschiedenen öffentlichen und privaten Orten in Überlingen. Das Lesefestival wird gefördert durch das Stadtwerk am See und den Förderverein Sommertheater Überlingen sowie durch den Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg.

Christoph Nix kommt zur Langen Nacht der Bücher.
Christoph Nix kommt zur Langen Nacht der Bücher. Bild: Tiroler Volksschauspiele

Am Freitagabend findet im Rahmen der Langen Nacht der Bücher der Auftakt des Kammermusikfestivals des Internationalen Konzertring der Stadt Überlingen statt. Außerdem zu Gast ist der ehemalige Theaterintendant aus Konstanz, Christoph Nix. Der Eintritt ist, abgesehen vom Konzert im Kursaal, frei. Wegen der aktuellen Corona-Lage sind Voranmeldungen zu den jeweiligen Veranstaltungen notwendig. Es gilt die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, einschließlich der Maskenpflicht in allen Räumen.