Was haben „Lampenfieber“, „Max und die Käsebande“, „Alice“, „Peter Pan“ und „Die Schneekönigin“ gemeinsam? Klar! Es sind alles Musicals. Und alle fünf wurden in den vergangenen Jahren von der Jugendkantorei Überlingen aufgeführt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte für dieses Jahr kein neues Musical einstudiert werden. Deshalb haben sich die Macherinnen Melanie Jäger-Waldau, Isabell Marquardt und Bianca Kummer dazu entschlossen, ein „Best of“ aus den vergangenen fünf Aufführungen zusammenzustellen.

Eine Szene aus „Die Schneekönigin“
Eine Szene aus „Die Schneekönigin“ Bild: Jäckle, Reiner

„Wir wollen aus jedem Musical etwa 20 bis 30 Minuten zeigen“, erklärt Melanie Jäger-Waldau, die die Gesamtleitung hat. „Allerdings haben wir das Ziel, dass auch in den 20 Minuten die Geschichte dargestellt wird.“ Das bedeutet für die Macher und die Schülerinnen und Schüler natürlich eine immense Arbeit, denn es wird nicht nur einen Ausschnitt aus dem Musical geben, sondern quasi eine Zusammenfassung.

Zwei Monate Proben

Die Proben haben Ende September begonnen, als es die Pandemie-Verordnungen wieder zugelassen haben. „Anfangs haben wir uns ein bis zwei Mal in der Woche getroffen“, so Melanie Jäger-Waldau. „Dann kamen noch zwei Probenwochenenden dazu.“ Vor den Aufführungen wurde jeden Tag noch am Programm gefeilt.

Mit dabei sind auch Szenen aus dem Musical „Peter Pan“.
Mit dabei sind auch Szenen aus dem Musical „Peter Pan“. Bild: Bernhard Conrads

Damit der Kern der jeweiligen Musicals erkennbar wird, werden die Darsteller nicht nur singen. Es gibt auch szenische Darbietungen. „Das Umschreiben war allerdings deutlich intensiver, als wir es zunächst gedacht hatten“, so die Gesamtleiterin. „Wir schauen, dass alles zusammen nicht länger als zwei Stunden dauern wird.“ Insgesamt werden 26 Schülerinnen und Schüler auf der Bühne stehen. Erschwerend kommt hinzu, dass nicht alle Originalbesetzungen aus den Vorjahren mit dabei sind.

25 Darsteller & Band

Dennoch freuen sich alle, dass es in diesem Jahr wieder vier Aufführungen geben wird. Das Pfarrzentrum am Münsterplatz 5 in Überlingen verwandelt sich dann in eine Musicalbühne. Neben den Künstlerinnen und Künstlern auf der Bühne wird es auch eine Band geben, die für die musikalische Begleitung sorgt. „Es wird das Beste aus den vergangenen fünf Musicals zu sehen und zu hören geben“, verspricht Melanie Jäger-Waldau. „Wir nehmen die Besucher mit auf eine lustige, berührende und bezaubernde Reise in die Welt von ‚Lampenfieber‘, ‚Max und die Käsebande‘, ‚Alice‘, ‚Peter Pan‘ und ‚Die Schneekönigin‘.“