Der Don Giovanni aus Überlingen, alias Vincent Gühlow (Bariton), und die Sopranistin Isabell Marquardt gestalten den Auftakt des diesjährigen Sommertheaters Überlingen, das nach zwei Jahren Pause wieder stattfindet. Nun auch wieder in der Kapuzinerkirche. Beide Künstler sind Teil der Kleinen Oper am See und geben am Freitagabend um 20 Uhr ein Galakonzert unter dem Motto: „Klassik trifft Jazz“. Dabei stehen Opernarien und Duette auf dem Programm. Die Zuhörer werden mitgenommen auf eine Reise durch Klassik, Jazz, Musical und Filmmusik. Dabei treffen die Songschreiber Gershwin, Garner und Sinatra auf die Komponisten Verdi, Puccini und Rossini. Das Duo Elena Orlova und Sascha Burdenko begleitet sie am Flügel.

„Honig im Kopf“ steht als Bühnenadaption des gleichnamigen Spielfilms am 8. und 9. Juli auf dem Programm. Bild: Richard Becker
„Honig im Kopf“ steht als Bühnenadaption des gleichnamigen Spielfilms am 8. und 9. Juli auf dem Programm. Bild: Richard Becker Bild: Richard Becker

Am Sonntag, 26. Juni, geht es bereits weiter in der Kapuzinerkirche. Dann gibt es ein Programm für kleine Besucher. Das Remstaler Figurentheater zeigt „Räuber Hotzenplotz als Schlossgespenst“. Am Abend gastiert dann auch noch der österreichische Kabarettist Stefan Waghubinger mit seinem Soloprogramm „Ich sag‘s jetzt nur Ihnen“.

Drei Theaterstücke

Das Hauptprogramm des Sommertheaters besteht aus drei Stücken. Jedes einzelne wird von einem anderen Ensemble gespielt. Als erstes wird „Don Quijote“ aufgeführt werden. Das „Neue Globe Theater Potsdam“ gastiert mit seiner Inszenierung am 1. und 2. Juli. Eine Woche später folgen zwei Theater-Inszenierungen des Kinofilms „Honig im Kopf“. Es wird vom Theater Lindenhof aus Melchingen auf die Bühne gebracht. Am 15., 16. und 17. Juli gehört die Kapuzinerkirche der Moreth Company aus Landsberg. Das Ensemble wird das Stück „Cyrano“ zeigen, das sich am gleichnamigen Roman von Edmond Rostand orientiert.

„Honig im Kopf“ steht als Bühnenadaption des gleichnamigen Spielfilms am 8. und 9. Juli auf dem Programm.
„Honig im Kopf“ steht als Bühnenadaption des gleichnamigen Spielfilms am 8. und 9. Juli auf dem Programm. Bild: Richard Becker