Es wird bunt, es wird grell, es wird laut: Über das verlängerte Vatertags-Wochenende von Donnerstag, 26. Mai, bis Sonntag, 29. Mai, dreht sich auf dem Messegelände Wochenende bei der Tuning World Bodensee endlich wieder einmal alles rund ums Tuning. In elf Messehallen und den Freigeländen werden mehr als 1500 Showcars und 850 Teilnehmende aus Industrie, Event und Szene erwartet.

Fans warten auf Restart

Dabei wird es auch wieder jede Menge Events geben: Auf dem Programm stehen der European Tuning Showdown, eine stark vergrößerte Style Mile, ein Polo Dome und noch nie so viele Autos in den Clubhallen. „Die Tuning World Bodensee steht für Spaß, Action, Treffen und die Liebe zum Automobil“, sagt Messe-Chef Klaus Wellmann. „Nach zwei Jahren Zwangspause spüren wir, dass die Fans der Messe auf den Restart warten, die Community hinter uns steht und für die Veranstaltung brennt“, beschreibt Messe-Chef Klaus Wellmann.

Auch Projektleiter Dirk Kreidenweiß freut sich schon riesig: „Getragen vom Rückhalt der Tuning-Gemeinde geht Europas größtes reines Tuning-Event wieder an den Start – und das mit mehr Autos auf dem Gelände als je zuvor.“ Besonders die exklusive Style Mile hat sich in diesem Jahr fast schon explosionsartig vergrößert: „Dieses Jahr versammeln sich im Foyer Ost und in den beiden Hallen B3 und B4 knapp 300 ausgefallene Showcars. Das ist eine Steigerung von über 100 Prozent zur vergangenen Auflage“, freut sich Dirk Kreidenweiß.

Jede Menge veredelte Autos wird es auf der Tuning World Bodensee ab Donnerstag auf dem Messegelände Friedrichshafen zu sehen geben – mit mehr als 1500 so viele wie noch nie.
Jede Menge veredelte Autos wird es auf der Tuning World Bodensee ab Donnerstag auf dem Messegelände Friedrichshafen zu sehen geben – mit mehr als 1500 so viele wie noch nie. Bild: Jäckle, Reiner

Europäische Community

Was bei der Tuning World Bodensee nach zwei Jahren Zwangspause im Mittelpunkt steht ist ganz klar: Das Wiedersehen und Treffen der europäischen Community. Die Vorfreude ist bei allen Beteiligten groß. Und es werden immer mehr Frauen, die selbst ihre Autos veredeln. Nahezu jedes siebte Auto, das auf der Tuning-Messe ausgestellt wird, ist in Frauenhand.

Die Mischung aus Erlebnis-Event und Branchenüberblick macht die Tuning World Bodensee zur größten reinen Tuning-Messe Europas. Und das auch in den Bereichen unter freiem Himmel. Auf den Außenbereichen der Messe fliegen nicht nur die FMXer mit ihren Bikes durch die Luft der Performance Area, auch ein Strandbuggy gehört zum Line-Up der außergewöhnlichen Show, die der Gravitation trotzen will. Während bei den Drift-Shows auf dem Static Display Fahraction und quietschende Reifen garantiert sind, röhren die Motoren in der Dragster Area im Freigelände West und bringen die angrenzenden Scheiben zum Vibrieren.

After-Show-Partys

Aber nicht nur auf der Messe geht es richtig zur Sache. Auch in punkto After-Show-Party stehen drei Abende auf dem Programm, die es in sich haben, denn die Partys, die es schon vor Corona gab, wird auch dieses Jahr geben – und zwar in den Musikstilen Mash-Up, 90er und Ibiza-Sound.