Mathias Auch tritt seinen neuen Posten am 1. Juli an und war zuletzt in gleicher Position bei der Arbeitsagentur in Ulm tätig.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und auf die Zusammenarbeit mit den Partnern in der Region Bodensee-Oberschwaben wie auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Arbeitsagentur. Für mich ist es auch ein bisschen die Rückkehr zu meinen beruflichen Wurzeln. In Ravensburg begann meine Laufbahn bei der Bundesagentur und ich lebte mehrere Jahre in Weingarten. Aus beruflicher Sicht schließt sich ein Kreis und privat kehre ich dorthin zurück, wo ein Teil der Familie lebt,“ sagt Mathias Auch.

Auch kennt er die Herausforderungen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt aus langjähriger Erfahrung. „Aktuell sorgt der Krieg in der Ukraine für Unsicherheiten, hinzu kommen Fachkräfteengpässe und Bewerbermangel und natürlich die großen Trends wie der demografische Wandel, Digitalisierung und Dekarbonisierung,“ erklärt Mathias Auch und ergänzt: „Als Arbeitsagentur leisten wir unseren Beitrag, damit die lokale Wirtschaft weiterhin stark und leistungsfähig bleibt, insbesondere indem wir in die Aus- und Weiterbildung von Arbeitslosen wie auch in die Qualifizierung von Beschäftigten investieren und junge Menschen beim Übergang ins Berufsleben eng begleiten.“

Fachkräftesicherung und Qualifizierung standen auch bei seiner Vorgängerin Jutta Driesch im Vordergrund. Zehn Jahre lang leitete die Rheinländerin die Geschicke der Arbeitsagentur Konstanz-Ravensburg. In dieser Zeit gelang es ihr, die Beschäftigungsquote von Frauen deutlich zu erhöhen und die Arbeitslosigkeit zu senken. Einen Schlüssel zum Erfolg sieht sie in der Netzwerkarbeit. „In einer immer komplexer werdenden Arbeitswelt kann man nur mit guten, verlässlichen Partnern etwas bewegen. Die Zusammenarbeit mit allen Akteuren in der Region, aber auch in der Schweiz, Vorarlberg und Liechtenstein war immer ein Gewinn für den Arbeitsmarkt. Wir haben Lösungen gefunden, von denen die Menschen profitierten.“

Mathias Auch ist in Calw aufgewachsen. Er hat Geschichte und Betriebswirtschaft studiert und stieg 2005 bei der Bundesagentur für Arbeit ein. Nach beruflichen Stationen u. a. in Ravensburg, Stuttgart, Mannheim und Nagold übernahm er im Herbst 2017 die Leitung der Agentur für Arbeit Ulm.