Strahlende Gesichter auf Seiten des Deutschen Alpenvereins (DAV) Sektion Überlingen gab es am Freitagnachmittag, als der Initiator Klaus Haberstroh einen überdimensionalen Schlüssel dem Betriebsleiter Nico Herrmann und der Vereinsvorsitzende Hans-Dieter Fahnauer einen Blumenstrauß an die sportliche Leiterin Hanne Brüche übergeben haben.

Die Volksbank Überlingen ist Namensgeber des neuen Kletter- und Boulderzentrums.
Die Volksbank Überlingen ist Namensgeber des neuen Kletter- und Boulderzentrums. Bild: Jäckle, Reiner

Dies war der Startschuss des neuen Kletter- und Boulderzentrum „Volksbank Vertical“ in Überlingen. Der kleine Rahmen wurde wegen der aktuellen Corona-Situation gewählt. „Wir werden aber auf jeden Fall noch eine große Einweihungsfeier machen“, betonte Nico Herrmann und fügte hinzu: „Wahrscheinlich irgendwann im Frühjahr, dann sind auch die Außenanlagen komplett fertig.“

Im Erdgeschoss gibt es einen Kinderbereich, in dem die Kleinen erste spielerische Kletterversuche unternehmen können.
Im Erdgeschoss gibt es einen Kinderbereich, in dem die Kleinen erste spielerische Kletterversuche unternehmen können. Bild: Jäckle, Reiner

Klaus Haberstroh blickte vor der Schlüsselübergabe noch einmal kurz zurück und erklärte, dass der jetztige Standort zwar absolut perfekt ist, aber dennoch der achte Standort ist, der geplant wurde. Er bezeichnete das Boulder- und Kletterzentrum als „Jahrhundertchance“ für den Verein, der eigentlich eher ein „Skifahrverein“ sei.

Im Erdgeschoss gibt es einen Kinderbereich, in dem die Kleinen erste spielerische Kletterversuche unternehmen können.
Im Erdgeschoss gibt es einen Kinderbereich, in dem die Kleinen erste spielerische Kletterversuche unternehmen können. Bild: Jäckle, Reiner

Durch den Boulder-Cup, der jahrelang in Überlingen stattfand, wurde das Interesse allerdings an dieser Sportart geweckt. Auch wegen der großen Nachfrage blieb Klaus Haber-stroh hartnäckig am Ball und ließ sich durch zahlreiche Rückschläge nicht entmutigen. Jetzt übergab er das 2,4 Millionen Euro teure Objekt in die Hände von Nico Herrmann und des DAV Sektion Überlingen.

Auf der Rückseite der Boulder- und Kletterhalle „Voksbank Vertical“ in Überlingen befindet sich unter anderem eine 15 Meter hohe Freikletterwand inklusive Speedwand. Bilder: Reiner Jäckle
Auf der Rückseite der Boulder- und Kletterhalle „Voksbank Vertical“ in Überlingen befindet sich unter anderem eine 15 Meter hohe Freikletterwand inklusive Speedwand. Bilder: Reiner Jäckle Bild: Jäckle, Reiner

Der Betriebsleiter, der bereits ein Kletterzentrum in Berlin leitete, dankte vor allem den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich in das Projekt einbringen. Außerdem ist er begeistert vom „Volksbank Vertical“, das seiner Meinung nach „einen neuen Standard“ setze. Ab sofort kann dort täglich geklettert werden.