Als im September 2019 die 23. Auflage der Freiluftausstellung „Ideen aus Stroh“ ihre Tore öffnete, dachte niemand daran, dass dieses große Event erst drei Jahre später wieder stattfinden würde. Umso größer ist die Freude bei den Strohbindern, dass es wieder losgeht.

Seit einigen Tagen wird deshalb wieder in mehreren Schwenninger Scheunen, Garagen und Hallen von fleißigen Frauen, Männer und Kindern Hand angelegt, um die neuesten Ideen aus Stroh rechtzeitig fertigzustellen. Diese neuen Werke werden bis zum Beginn des Strohparks am Samstagnachmittag auf der Wiese neben der Heuberghalle aufgestellt. Mit dabei sind viele Vereine und Familien, die sich beteiligen. Ein ganzes Dorf ist im Strohfieber.

Eine Prima Ballerina aus Stroh.
Eine Prima Ballerina aus Stroh. Bild: Wilfried Koch

Es geht um die schönste Figur

Und es geht um eine große Ehre in Schwenningen, denn das kreativste und schönste Kunstwerk wird ausgezeichnet werden. Es wird der Nachfolger vom Turnverein gesucht, der 2019 den Bubenstreich des Hähnchenklaus durch den Kamin von Max und Moritz bei Witwe Bolte baute. Als Nachfolger kommen nicht nur die Feuerwehr, der Musikverein und die Landjugend infrage, denn es ist unter anderem auch der Schwäbische Albverein, der Narrenverein Wasserschöpfer und der Sportverein dabei. Und nicht vergessen darf man die vielen Kinder und Jugendliche, die sich ebenfalls beteiligen.

Besuchermagnet

Was in diesen Tagen meist im Verborgenen entsteht, wird sich spätestens am 3. September zeigen. Sicherlich wird die 24. Auflage der über die Region hinaus beliebten Ausstellung unter freiem Himmel auch dieses Jahr wieder zum Besuchermagnet.

Wenn das Herbstwetter mitspielt, dann erwarten die Schwenninger mehrere Tausende Besucher, darunter auch Besuchergruppen mit Bussen. Der Veranstalter, die Pro Strohpark , bietet auf Anmeldung auch Führungen täglich ab 14 Uhr an- und das bei freiem Eintritt. Außerdem bieten im Rahmenprogramm an 16 Tage insgesamt 20 Gruppen und Vereine beste Live-Musik.

Wikinger im Strohpark.
Wikinger im Strohpark. Bild: Wilfried Koch

Neue GbR gegründet

Die Vereine, die sich mit einer Strohfigur an der Ausstellung beteiligen, haben an den Wochenenden auch das Recht einer Bewirtung. Daran hat sich auch dieses Jahr nichts geändert, obwohl der HGV Schwenningen erstmals nicht mehr als Veranstalter auftritt. Inzwischen wurde die „Pro Strohpark GbR“ gegründet, an der sich Vertreter von mehreren örtlichen Vereinen beteiligten.

Rahmenprogramm

In den 31 Tagen bis zum Finale am 3. Oktober, bei dem die Katholische Landjugendbewegung ab 11 Uhr neben den Stimmungsklängen der Gruppe Holzschlagblech auch Geschnetzeltes mit Spätzle anbieten wird, gibt es an mehrere Konzerte im oder vor dem Strohzelt. Der Musikverein Schwenningen spielt an den Donnerstagen 8.und 22. September jeweils ab 18.30 Uhr zur Unterhaltung auf und veranstaltet am 1.und 2.Oktober sein traditionelles Musikfest, diesmal mit vier Kapellen aus der Region (MV Unterdigisheim, MV Talheim, MV Hartheim und Musikkapelle Heudorf), der eigenen Jugendkapelle und als besonderes Highlight mit der Trachtenkapelle Buch aus dem Schwarzwald.

Wasserspiele im Stroh.
Wasserspiele im Stroh. Bild: Wilfried Koch

Alte Bekannte sind auch die Heubergrangers, die diesmal am Samstagnachmittag, 17. September, beim Sportverein ihre Melodien präsentieren. Einen Tag später geben ebenfalls beim Sportverein die Jungs der AH-Musik Reiß aus Frohnstetten ihr stimmungsvolles Stelldichein.

Ein neuer Caterer

Von Montag bis Freitag konnte mit dem Albstädter Unternehmen „Tagtraum-Events“ ein neuer Verantwortlicher für das leibliche Wohl der Gäste gefunden werden, der von Currywurst-Variationen, Frühlingsrollen bis zum Schnitzelwecken oder Pommes ein Speisenangebot präsentiert. Jeweils donnerstags wird ab 11.30 Uhr ein Spezialgericht angeboten. Bewirtet wird der Strohpark täglich ab 11.30 Uhr und an Wochenenden von den Vereinen bereits ab 10 Uhr. Die Bewirtung am Eröffnungstag übernimmt der Narrenverein Wasserschöpfer mit Narrenburger und ab 17 Uhr spielt „Joschi, der Heubergtiger“ zur Unterhaltung auf. Er wird auch beim Rentnertreff am 15. September nachmittags für die Musik sorgen, ehe am Abend das Ensemble „HoimSound“ aufspielen wird.

Strohpark Musikprob

Am Sonntag, 4. September sorgen die die Feuerwehr und das Kreismusikverbandsorchester Sigmaringen für das leibliche Wohl mit gemischtem Braten und Spätzle. Mit der beliebten Schlachtplatte gibt der neu formierte Verein „Pro Strohpark GbR“ am Samstag, 10. September, sein Debüt. Als musikalische Leckerbissen gibt es ab 18 Uhr die große „Strohpark Musikprob“ mit mehr als 100 Musikanten aus zahlreichen Musikvereinen der Region sowie im Anschluss den Auftritt von „Simon Löw und den Strohparkmusikanten“.