In den vergangenen Tagen flatterte in Überlingen immer wieder ein Eisvogel in den Mantelhafen. Er nutzte das niedrige und vor allem glasklare Wasser, um auf Fischjagd zu gehen.

Ein Eisvogel im Überlinger Mantelhafen im Januar 2022.
Ein Eisvogel im Überlinger Mantelhafen im Januar 2022. Bild: Jäckle, Reiner

Als die ersten Bilder in den sozialen Netzwerken kursierten, machten sich sofort einige Fotografen aus der Region auf, um das seltene Motiv abzulichten. Auch die Seewoche legte sich auf die Lauer und hat den farbenfrohen Eisvogel abgepasst.

Video: Jäckle, Reiner

Ihn im Flug zu fotografieren war gar nicht so einfach, weil der Eisvogel zum einen recht klein und zum anderen enorm schnell unterwegs ist.

Ein Eisvogel im Überlinger Mantelhafen im Januar 2022.
Ein Eisvogel im Überlinger Mantelhafen im Januar 2022. Bild: Jäckle, Reiner

Wenn der kleine blau-orangene Vogel einen kleinen Fisch erspäht hat, setzt er ansatzlos zum Flug an. Dann geht es blitzschnell und der Eisvogel schießt im Sturzflug in Richtung Wasser.

Ein Eisvogel auf Fischjagd.
Ein Eisvogel auf Fischjagd. Bild: Jäckle, Reiner

Kurz vor der Wasseroberfläche legt er seine Flügel an und sticht mit voller Geschwindigkeit ein. Nur Bruchteile von Sekunden schießt er wieder aus dem Wasser und fliegt meistens mit einem kleinen Fisch im Schnabel davon.

Ein Eisvogel im Überlinger Mantelhafen im Januar 2022.
Ein Eisvogel im Überlinger Mantelhafen im Januar 2022. Bild: Jäckle, Reiner