Seit Montag ist er in Überlingen. der 34-Jährige startet beim Weltranglisten-Tennisturnier Überlingen Open. Dort greift er heute Nachmittag ins Geschehen ein. Er hat es direkt ins Hauptfeld geschafft und bekommt es in der ersten Runde mit einem Qualifikanten zu tun. Die Seewoche hat beim Bruder und Berater von Olympiasieger Alexander Zverev im Vorfeld der Überlingen Open nachgefragt, wie es dazu kam, dass er in Überlingen an den Start geht, und was er sich für das Turnier wünscht.

Herr Zverev, wie kam es, dass Sie sich in Überlingen angemeldet haben?

Ich starte am Wochenende beim Allgäu Triathlon in Immenstadt in einer Promistaffel mit Ex-Schwimmerin Britta Steffens und dem ehemaligen ukrainischen Radprofi Andrej Hrywko. Da hat das Turnier perfekt in den Zeitplan gepasst.

Mischa Zverev beim Training auf der Tennisanlage des TC Altbirnau, auf das Tennis-World-Tour-Turnier Überlingen Open stattfindet.
Mischa Zverev beim Training auf der Tennisanlage des TC Altbirnau, auf das Tennis-World-Tour-Turnier Überlingen Open stattfindet. Bild: Jäckle, Reiner

Wechseln Sie in Zukunft die Sportart?

Nein, keine Sorge (lacht). Ich absolviere dort die Laufstrecke. Wir sammeln mit dem Start Geld für die von meinem Bruder neu gegründete „Alexander Zverev Foundation“, mit der an Diabetes erkrankte Kinder vor allem in den Dritte-Welt-Ländern geholfen werden soll.

Sind Sie alleine am Bodensee?

Nein, ich habe die ganze Familie dabei. Wir sind zu viert mit dem Wohnmobil unterwegs. Allerdings hatte leider kein Campingplatz so spontan einen Platz frei, so dass wir nun doch im Hotel übernachten.

Tennisprofi Mischa Zverev ist seit Montag in Überlingen und wird ab Mittwoch bei den Überlingen Open aufschlagen.
Tennisprofi Mischa Zverev ist seit Montag in Überlingen und wird ab Mittwoch bei den Überlingen Open aufschlagen. Bild: Jäckle, Reiner

Was erwarten Sie sich bei den Überlingen Open?

Ganz ehrlich? Ich will Spaß haben. Ich bin schon glücklich, wenn mit neuen Bällen und ohne Stress auf dem Platz stehen kann. In den vergangenen Wochen und Monaten kam das viel zu selten vor. Ständig hat das Handy geklingelt oder wenn ich trainiert habe, hatte ich in der Regel sofort einen Folgetermin.

Danke für das Gespräch und viel Erfolg.

Danke.

Die Fragen stellte Reiner Jäckle