Der Wechsel vom reinen Outdoor-Event zum Messe-Ereignis im Dreiländereck am Bodensee hat der Veranstaltung gut getan: Die Ausstellerzahl wächst dieses Jahr auf rund 200 und die Organisatoren rechnen mit mehr als 10.000 Besuchern. Auf rund 30.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Innen- und Außenbereich präsentieren internationale Aussteller ihre Weltreisemobile, Offroad-Trailer, 4x4-Fahrzeuge, Campervans, Offroad-Zubehör, Absetzkabinen, Dachzelte sowie Outdoor- und Campingartikel. Außerdem gibt es etwa 40 Vorträge & Workshops, einen Offroad Parcours zum Mitfahren sowie ein Outdoor-Kinderprogramm.

SouthsideCamp

Als besonderes Highlight können die Besucher sogar vor Ort campen. Das SouthsideCamp ermöglicht es Besuchern mit Camp-Mobil schon ab Donnerstag mehrere Tage auf der Veranstaltung zu verbringen. Es fasst in diesem Jahr bis zu 1000 Fahrzeuge und bietet mit seinen sehenswerten Allrad-Reisemobilen eine zweite Messe neben der Hauptmesse im Messegelände. Abends lädt Live-Musik und Lagerfeuer im SouthsideCamp zum Verweilen ein. Für alle, die ihren Grill zuhause gelassen haben, stehen Food Trucks bereit. Ein morgendlicher Brötchen- und Kaffee-Service gewährleistet einen guten Start in den Tag. Tickets gibt es ausschließlich direkt am Eingang zu Camp.