Einmal gegen Volleyballprofis spielen. Und das auch noch vor einer stattlichen Kulisse. Für vier Seewoche-Leser wird dies Realität, denn wir suchen vier Spielerinnen und Spieler, die sich trauen, mitten auf dem Überlinger Landungsplatz im Rahmen der Sparkasse Bodensee Beach Days am Freitag, 5. August, abends gegen Akteure des amtierenden deutschen Pokalsiegers und deutschen Vize-Meister VfB Friedrichshafen anzutreten. Ob gegen oder mit den Akteuren gespielt wird, entscheidet sich kurzfristig.

Spaß im Vordergrund

„Dieses Einlagespiel hat sich in den vergangenen Jahren etabliert und ist jedes Mal ein Höhepunkt an einem der besucherstärksten Tage der Woche“, berichtet Organisator Markus Dufner von MCD Sportmarketing. „Und die Seewoche-Gewinner waren in den vergangenen Jahren immer sehr gut vorbereitet.“ Natürlich sei etwas Spielpraxis in Sachen Beachvolleyball absolut von Vorteil. Dennoch betont Markus Dufner: „Der Spaß steht bei diesem Spiel ganz klar im Vordergrund!“

Der Überlinger Landungsplatz verwandelt sich vom 2. bis 7. August zum zehnten Mal bei den Sparkasse Bodensee Beach Days in eine Beach-Arena.
Der Überlinger Landungsplatz verwandelt sich vom 2. bis 7. August zum zehnten Mal bei den Sparkasse Bodensee Beach Days in eine Beach-Arena. Bild: Jäckle, Reiner

Und das muss auch so sein, denn die Gegner vom VfB Friedrichshafen können sich sehen lassen. Die Mannschaft hat bereits mitgeteilt, dass unter den Spielern, die in Überlingen im Sand aktiv sein werden, definitiv zwei Neuzugänge sein werden. Der eine ist Tim Peter, der aus Herrsching an den Bodensee wechselt. Eigentlich wollte er für Frankfurt aufschlagen, aber die Hessen erhielten keine Erstliga-Lizenz, so dass er über einen Umweg nach Friedrichshafen kam. Der 24-jährige Außenangreifer hat auch schon für die deutsche Nationalmannschaft gespielt. Selbst in der deutschen Beachvolleyball-Rangliste wird er geführt, denn er hat schon Turniere im Sand bestritten. Deshalb ist es durchaus spannend, wie er sich auf dem Landungsplatz präsentieren wird.

Beachvolleyball auf dem Landungsplatz erwartet die Zuschauer und Teilnehmer des Seewoche-Teams.
Beachvolleyball auf dem Landungsplatz erwartet die Zuschauer und Teilnehmer des Seewoche-Teams. Bild: Jäckle, Reiner

Der zweite Spieler, der kommen wird, ist Mateusz Biernat. Der 30-Jährige kommt aus Polen und wird beim VfB Friedrichshafen als Zuspieler zum Einsatz kommen. Auch er bekommt die Chance, sich in Überlingen zum ersten Mal den VfB-Fans zu zeigen. Mateusz Biernat wechselt vom italienischen Erstligisten Consar RCM Ravenna an den Bodensee. Er kennt Trainer Mark Lebedew bereits aus der Zeit, als beide im polnischen Breslau unter Vertrag waren.

Beachbasketball

Zur zehnten Ausgabe der Sparkasse Bodensee Beach Days gibt es eine neue Sportart: Beachbasketball. Sie ersetzt das Beachtennis und findet bereits am Dienstag, 2. August statt. Hier können auch noch kurzentschlossene Teams mitspielen. Die Anmeldung ist formlos und einfach (siehe Infokasten) und die Teilnahme ist kostenlos. „Wir wollen zeigen, dass man auch im Sand Basketball spielen kann“, so Markus Dufner. „Der Spaßfaktor kommt dabei sicherlich nicht zu kurz.“ Noch gibt es freie Plätze für Mannschaften. Gespielt wird drei gegen drei.

Am Vormittag können sich Kinder und Jugendliche im Sand und an den Körben versuchen. Hier gilt: einfach vorbeikommen. Am Nachmittag steht dann auch noch ein Shoot-Wettbewerb von der Freiwurflinie auf dem Programm. Danach geht es dann mit dem Turnier los, das komplett auf dem Landungsplatz mitten an der Promenade stattfinden wird.