Kunst verbindet und bringt Menschen auf ganz unterschiedlichen Wegen zusammen – das hat ein Kunstprojekt in Donaueschingen deutlich gemacht. Eine besondere Ausstellung mit dem Titel „Zusammen sind wir bunt“ ist ab sofort in der Stadtbibliothek Donaueschingen zu sehen. Dort wurde in Zusammenarbeit mit den Mehrgenerationenhäusern Donaueschingen und Rottweil sowie mit dem inklusiven Atelier Donaueschingen die Ausstellung nun offiziell eröffnet.

Bis zum 19. Februar 2022 sind dort Bilder zu sehen, die während der Pandemiezeit entstanden sind. Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung wurden eingeladen, sich „mit Farben und Pinsel auf der Leinwand zu treffen“.

Dabei sollte eine Begegnung auf Distanz in der Kunst ermöglicht werden und dieses zugleich als inklusives und verbindendes Projekt. Wenn auch persönliche Treffen nicht möglich waren, sollten doch Kunstschaffende mit den Kunstwerken in Verbindung treten können.

Alle 24 Teilnehmer im Alter von 4 bis über 80 Jahren erhielten die nötigen Materialien für das Projekt und malten jede und jeder für sich ein Bild zum Thema „Dschungel“ im Format 40x30 cm. Unterstützung gab es durch die Kunsttherapeutin Martina Steinhart-Klausmann. Die Mehrgenerationenhäuser Donaueschingen und Rottweil sowie das inklusive Atelier Donaueschingen gaben den Anstoß zu diesem außergewöhnlichen Kunstprojekt.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek zugänglich, beim Besuch gelten die jeweils aktuellen Corona-Verordnungen.