In den letzten Jahren erlebt insbesondere das Radfahren, ob mit oder ohne elektrische Unterstützung, einen regelrechten Boom. Gut für die Gesundheit, die Umwelt und die nervige Parkplatzsuche entfällt. Allerdings ist die Nutzung von Zweirädern auch mit einem erhöhten Unfallrisiko verbunden. Das Umweltzentrum Schwarzwald-Baar-Neckar bietet zusammen mit TOUR – Räder für‘s Leben GmbH am 22. September einen Infotag rund ums Radfahren an. Dieser soll Impulse bieten, um das Fahrrad als Alternative zum Auto im Alltag zu entdecken.

Das Programm des Tages bietet einen theoretischen und praktischen Schulungsteil. Dabei machen die Veranstalter unter anderem auf die Gründe für unfallträchtiges Verhalten, auf kritische Verkehrssituationen oder wie wichtig die Partnerschaft im Straßenverkehr und die Regelakzeptanz sind, aufmerksam. Auch ein Geschicklichkeitsparcours zur Verbesserung der Fahrzeugbeherrschung und Bremsübungen mit dem Fahrrad, wie auch die Fahrradtechnik und Ausstattung nach der Deutschen Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung und vieles mehr werden thematisiert. Bei Fahrrädern mit Elektroantrieb werden auch Informationen zum richtigen Umgang mit dem Akku und der elektrischen Sicherheit gegeben.

Im Anschluss fahren die Teilnehmer mit einem Guide von Villingen nach Schwenningen zum Umweltzentrum. Während der Exkursion lernen alle exemplarische Gefahrenstellen kennen. Das Angebot gehört zur Programmserie „Mehr Umweltschutz im Alltag“, gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds BW.

Treffpunkt: Am 22.09. um 16 Uhr bei TOUR- Räder für‘s Leben GmbH, Neuer Markt 2, 78052 VS-Villingen. Abschluss: Am Umweltzentrum SBN in VS-Schwenningen. Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Infos und Anmeldung unter: www.umweltzentrum-sbn.de, Mail: leitung@umweltzentrum-sbn.de, Tel: 07720 9968274.