Am Samstag gegen 17.50 Uhr sprach ein 45-jähriger Mann eine Gruppe von Jugendlichen im Bereich der Deutschen Bundesbank in VS-Villingen an, da er vermutete die Jugendlichen seien für eine größere Müllverschmutzung verantwortlich. Einer der Jugendlichen baute sich in bedrohlicher Haltung vor dem Geschädigten auf und es kam zu einem Wortgefecht.

Verletzungen im Gesicht

Nachdem der Mann den Jugendlichen weggestoßen hatte, wurde er unvermittelt von fünf Jugendlichen aus der Gruppe angegangen. Die Jugendlichen schlugen mehrfach mit den Fäusten auf den Mann ein. Erst als der Mann zu Boden fiel, ließen sie von ihm ab und entfernten sich in Richtung Einkaufsmarkt LIDL. Der Geschädigte erlitt durch den Angriff mehrere Verletzungen im Gesicht und wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

Täterbeschreibung

Die fünf Angreifer seien im Alter von 15-16 Jahren gewesen und einer habe ein sandfarbenes/graues Oberteil getragen. Die Fahndung nach den Jugendlichen verlief bisher erfolglos. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben und sachdienliche Angaben zur Identifizierung der Jugendlichen machen können. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Villingen unter Tel. 077216010 erbeten. (pol)