Mit Hochdruck schafft das Landratsamt Schwarzwald-Baar neue Impfmöglichkeiten im Kreis. Es hat nach Villingen-Schwenningen und in Donaueschingen jetzt einen dritten Zentralen Impfstützpunkt am Standort St. Georgen in der Gewerbehallenstraße 3 eingerichtet.

Dieser hat wie folgt geöffnet: Seit Freitag, 17. Dezember, jeden Freitag von 15 bis 20 Uhr (ohne Terminbuchung) – außer den Feiertagen am 24. und 31. Dezember. Am Montag, 20. und Dienstag, 28. Dezember, mit vorheriger Terminvereinbarung.

Termine sind über www.lrasbk.de/Impfmoeglichkeiten buchbar. Ab Montag, 3. Januar 2022, jeden Montag mit Terminvereinbarung.

Drei Impfstoffe

Geimpft wird, solange der Vorrat an Impfdosen ausreicht. Der Landkreis ist von der Lieferkette des Landes Baden-Württemberg abhängig. Ob jeweils ausreichende Mengen an Impfdosen aller drei Impfstoffe von Biontech, Moderna und Johnson & Johnson zur Verfügung stehen, versucht das Landratsamt tagesaktuell über die Homepage www.lrasbk.de mitzuteilen. Aktuell können Personen unter 30 Jahren mit dem Impfstoff von Biontech geimpft werden. Der Impfstoff von Biontech ist ausschließlich für diese Personengruppe reserviert.

Mit und ohne Termin

„Parallel zu dem bereits im Schwarzwald-Baar-Center in Villingen-Schwenningen und in Donaueschingen eingerichteten Impfstützpunkten, den mobilen Impfteams und dem Angebot der niedergelassenen Ärzte wird den Bürgern im nordwestlichen Kreisgebiet mit dem Impfstützpunkt in St. Georgen eine wohnortnahe Impfmöglichkeit geboten“, so Landrat Sven Hinterseh. Er dankte Bürgermeister Michael Rieger, der den Aufbau unterstützte sowie den DRK-Kreisverbänden Villingen-Schwenningen und Donaueschingen sowie den Feuerwehren im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Die Möglichkeit, sich durch ein mobiles Team bei einem der öffentlichen Termine impfen zu lassen, besteht weiterhin. Infos unter www.dranbleiben-bw.de oder www.lrasbk.de.

Das Landratsamt erweitert nun auch das Impfangebot mit Termin an allen drei Zentralen Impfstützpunkten. Buchbar sind die Termine über www.lrasbk.de/Impfmoeglichkeiten. So erhoffe man sich geringere Wartezeiten und einen deutlich entspannteren Ablauf.

Hotline bei Fragen

Allgemeine Fragen zur Corona-Verordnung: ordnungsamt@Lrasbk.de. Hotline des Gesundheitsamts: Tel. 07721 913 7190 oder E-Mail: gesundheitsamt@Lrasbk.de.