Ein Kohlenmonoxid Alarm hat am frühen Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst auf der Goldenbühlstraße in einem Mehrfamilienhaus auf den Plan gerufen.

Sanitäter mussten dort zu einem medizinischen Notfall. Als sie im Gebäude waren, schlugen mehrfach ihre mitgeführten CO-Melder an. Sie alarmierten sofort ihre Leitstelle und forderten Unterstützung an. Die Helfer konnten insgesamt elf Personen aus dem Gebäude evakuieren.

Ursache für den angestiegenen Gehalt des gefährlichen Gases war eine in einer Wohnung benutzte Wasserpfeife (Shisha). Nach Durchlüften der Wohnung schlugen die CO- Melder nicht mehr an und die Bewohner konnten in das Haus zurück.