Aus zahlreichen Anmeldungen musste der Förderkreis Festivalstimmen Tuttlingen e.V. mit der 1. Vorsitzenden Regina Berner dieses Jahr drei Vorspiel- und Präsentationstermine durchführen, um die Preisträger des Musikwettbewerbs Musik – Kunst – Tanz 2022 zu ermitteln. Solotänzer, Tanzgruppen, Twirling, Soloinstrumente, Gesang und Kunst – alle Genres waren aus der gesamten Region gut vertreten und so hatte es die Jury nicht leicht, die Gewinner der Förderpreise zu küren. Schließlich überzeugte der erst 11-jährige Pianist Tobias Sauter aus Villingen mit seinen Paganini-Variationen und der Interpretation von YIRUMA mit fast voller Punktzahl und erhielt den 1. Förderpreis.

Auch die 17-jährige Gloria Krumbacher aus Trossingen beeindruckte die Jury mit ihrer sehr kreativen Kunst – die nicht nur Studien von Gesichtern präsentierte, sondern auch Bilder aus Kaffee, oder Bilder mit Ölmaltechnik und Acryl. Sie erhielt den 2. Förderpreis 2022 und die Möglichkeit, eine kleine Kunstausstellung mit ihren bisherigen Bildern zur ersten Vorstellung des diesjährigen ‚Festival der Stimmen‘ mit der Musicaloperette ‚Mein Land der Fantasie‘ am 16. Oktober im Kurhaus Bad Dürrheim im dortigen Foyer mit Catering und Live-Musik 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn zu gestalten.

Zwei Sonderpreise mit jeweils 150 Euro erhielten der 16-jährige, lettische Ivo Skerskans aus Trossingen, der mit seiner E-Gitarre und dem Vortrag von „Ride the lightening“ (Metallica) die Jury begeisterte, da er erst einJahr auf diesem Instrument spielt. Der 2. Sonderpreis ging an den 19-jährigen Leonardo Lin aus Rottweil, der als Bass-Bariton ebenfalls mit seiner Interpretation des „I‘m a fool to want you“ von Frank Sinatra begeisterte.