Im Eiltempo hat das Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis mit Unterstützung der Großen Kreisstadt Donaueschingen einen zweiten Zentralen Impfstützpunkt Schwarzwald-Baar-Kreis eingerichtet.

Ab Dienstag, 7. Dezember sind Impfungen sowohl mit als auch ohne Termin im Zentralen Impfstützpunkt Schwarzwald-Baar-Kreis am Standort Donaueschingen („Konversionsgebäude 4, Zufahrt über die Villinger Straße 44/46) möglich. Unter www.lrasbk.de/Impfmoeglichkeiten können Termine ab sofort für jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 13 Uhr gebucht werden. Die Termine werden immer für die folgenden 14 Tage freigegeben.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, ohne Termin für eine Impfung zum Zentralen Impfstützpunkt nach Donaueschingen zu kommen. Impftermine ohne vorherige Terminvereinbarung werden noch am Sonntag, 5., 12. und 19. Dezember von 11 bis 16 Uhr angeboten.

„Parallel zu dem bereits im Schwarzwald-Baar-Center in Villingen-Schwenningen eingerichteten Impfstützpunkt, den mobilen Impfteams und dem Angebot der niedergelassenen Ärzte wird den Bürgern im Südkreis mit unserem weiteren dauerhaften Impfstützpunkt in Donaueschingen eine wohnortnahe Impfmöglichkeit geboten“, so Landrat Sven Hinterseh. Er dankte Oberbürgermeister Erik Pauly, der den Aufbau unterstützte sowie dem DRK-Kreisverband Donaueschingen und an die Feuerwehren im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Standort Villingen-Schwenningen

Seit dem Wochenende sind Impfungen sowohl mit als auch ohne Termin ebenfalls im Zentralen Impfstützpunkt Schwarzwald-Baar-Kreis am Standort Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Center Neuer Markt 1) möglich. Unter www.lrasbk.de/Impfmoeglichkeiten können Termine ab sofort für jeden Dienstag und Donnerstag von 15 bis 20 Uhr sowie jeden Samstag von 11 bis 19 Uhr gebucht werden. Die Termine werden immer für die folgenden 14 Tage freigegeben.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, ohne Termin für eine Impfung zum Zentralen Impfstützpunkt in das Schwarzwald-Baar-Center zu kommen. Impftermine ohne vorherige Terminvereinbarung werden jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 15 bis 20 Uhr angeboten.

Für das Impfen ohne Termin hat das Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis ein Ticketsystem eingeführt. Das heißt, dass jeder, der zu den Impfzeiten erscheint, sich ein Ticket an einem Automaten ziehen kann und somit einen Impftermin an diesem Tag erhält, solange die Kapazitäten ausreichen.

Vorrat an Impfdosen

Geimpft wird an beiden Standorten, solange der Vorrat an Impfdosen ausreicht. Der Landkreis ist von der Lieferkette des Landes Baden-Württemberg abhängig. Ob jeweils ausreichende Mengen an Impfdosen aller drei Impfstoffe von Biontech, Moderna und Johnson & Johnson zur Verfügung stehen, versucht das Landratsamt tagesaktuell über die Homepage www.lrasbk.de mitzuteilen.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich durch ein mobiles Impfteam bei einem der öffentlichen Impftermine impfen zu lassen. Infos hierzu gibt es unter: www.dranbleiben-bw.de oder www.lrasbk.de.